StoLook Marmorino

Als Stucco und Calcino war die Marmortechnik schon bei den Römern bekannt. Ihren Aufstieg zum glanzvollen Dekorationsprodukt errang sie während der venezianischen Hochkultur. Und zwar als Ersatz für Marmorsteine. Das System StoLook Marmorino greift dieses historische Grundprinzip wieder auf. Malermeister Josef Lohmann erläutert: „Kalkanteile im feinen Marmorpulver lassen sich durch Druck unmittelbar verdichten. Diese „Kaltverpressung“ entspricht dem Umwandlungsprinzip von Kalk in Marmor, wie es in der Natur vorkommt.“

Innenarchitektin Petra Lohmann: „Marmorino ist meine Lieblingsbeschichtung für Wandflächen im hochwertigen Bereich. Bei der Einrichtung unseres neuen Firmengebäudes stand von Anfang an fest: In meinem Büro möchte ich ein oder zwei Wände mit Marmorino im warmen Gelb-Ocker-Farbton „Giallo-Oro“ gestaltet haben. Auf diese Wände sehe ich nun täglich und freue mich darüber. Der Gelb-Ocker-Ton verleiht meinem Büro Wärme und Geborgenheit und ich habe immer den Eindruck, als würde die Sonne scheinen.

Marmorglättetechniken, egal ob auf Kalk- oder auf Dispersionsbasis, sind eigentlich nicht für den Do-it-your-selfer geeignet. Für die wirklich fachgerechte Anwendung sind normalerweise Schulungen in Fachseminaren und langjährige Erfahrung notwendig. Dennoch verkaufen wir in unserem Fachmarkt auch an Semi-Profis und Laien diese Produkte, denn mit unserer Anleitung und den entsprechenden Werkzeugen, wurden in der Vergangenheit auch durch Laien bereits erstaunlich gute, zugegeben teilweise sehr kreative Anwendungsvarianten enzeugt. Aber egal, ob Profi-Optik oder Kreativ-Variante , Hauptsache ist doch, dass das Ergebnis gefällt.

Wir danken dem Tiefbauunternehmen Hugo Schneider ( Hamm Hafenstr. ), dem Evangelischen Krankenhaus Hamm und mehreren Privatkunden dafür, dass wir an dieser Stelle Fotos ihrer Räume zeigen dürfen.

Unser Tipp: Gönnen Sie sich eine besondere Wand mit der Marmorino Spachteltechnik. Nur ein kleiner Teilbereich, eine Nische oder eine Wand können in Kombination mit einer ansonsten schlichten Wandgestaltung extreme Wirkung zeigen.“